Eva Zitta

Eva Zitta

Zur Person

Zur Person

Meine Spielwelten: Die Theaterbühne, Sprachforschung an der Universität und Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung. Im Kern verbinden sich diese Felder durch die selben Fragen: Wie geht das, menschliche Verbindung? Wie drücken wir uns dafür in Sprache und auch ohne Worte aus? Wie berühren Menschen einander, stellen gemeinsam Sinn und Zusammenhang her? Wie kommt es dabei auch dazu, dass sie einander und sich selbst zerstören?
Als Linguistin, als Regisseurin, beim Coaching: Die Beschäftigung mit persönlichem Ausdruck, menschlichen Konflikten und den Möglichkeiten des Miteinanderseins eint die unterschiedlichen Bereiche, in denen ich meine Fähigkeiten entwickle und zur Verfügung stelle.

 

Sprache

Ich habe an der Universität Duisburg-Essen Germanistik, Romanistik und Amerikanistik (Magistra Artium) studiert und mich dann auf die Erforschung von Sprache in Interaktion fokussiert. Im Rahmen meines Promotionsprojektes arbeite ich zum Thema „unvollendete Sätze im Gespräch“.
Zwischen 2006 und 2017 habe ich an der UDE als Tutorin und dann als Dozentin im sprachwissenschaftlichen Bereich gelehrt. Während dieser Zeit habe ich außerdem ein Studium der Kommunikationswissenschaft (Master of Arts) verfolgt, um meine Forschung und Kenntnisse im Bereich Sprache und Kommunikation auf ein breiteres Fundament zu stellen. Im Anschluss war ich an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig.
Ein Überblick meiner akademischen Aktivitäten ist in Kürze hier zu finden.

 

Theater

Seit gut 15 Jahren arbeite ich freiberuflich an unterschiedlichen Bühnen – schwerpunktmäßig im Ruhrgebiet – und habe durch Hospitanzen und Assistenzen den praktischen Zugang zum Beruf der Theaterregisseurin gefunden. Prägend waren anfangs vor allem die Erfahrungen im Bereich Jugendtheater, wo ich mir theaterpädagogische Grundlagen angeeignet habe und die Arbeit mit Bühnenverrückten ohne professionelle Ausbildung schätzen lernte. Seit 2006 inszeniere ich Stücke sowohl mit professionellen Teams als auch mit Laien, in freien Gruppen und am Stadttheater.

Ein Überblick bisheriger Produktionen ist hier zu finden

 

Coaching

Um Menschen auch über den künstlerischen Bereich hinaus Möglichkeiten zur Entfaltung des eigenen Potenzials bieten zu können, habe ich zwischen 2012 und 2017 in einer Vielzahl von Intensivseminaren eine Ausbildung im Coaching-Bereich am Next Culture Research & Training Center absolviert, die ich im September 2017 mit Zertifizierung zum Possibility Manager abgeschlossen habe.

Informationen zu Possibility Management finden sich hier.